17.
Jun 2022

Diese deutschen Gerichte haben Online-Casinos zu Rückerstattungen verurteilt

Viele Deutsche, die in den letzten zehn Jahren Geld in einem Online-Casino verspielt haben, können sich ihre vollständige Verlustsumme erstatten lassen. Das klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Doch tatsächlich haben bereits rund 60 Gerichte in Deutschland die Verträge zwischen Online-Casinos und deutschen Glücksspielern für ungültig erklärt und den betroffenen Spielern eine Erstattung ihrer Verluste zugesprochen.

Deshalb sind die meisten Online-Casinos in Deutschland illegal

Anspruch auf eine Rückerstattung ihrer Spielverluste haben viele Verbraucher, weil Online-Casinos in Deutschland in den vergangenen Jahren nur in Schleswig-Holstein legal waren. Das nördlichste Bundesland Deutschlands ging 2012 einen Sonderweg, indem Schleswig-Holstein als einziges deutsches Bundesland Glücksspiellizenzen an insgesamt neun Online-Casinos verteilte. Allerdings durften sich diese Anbieter auch ausschließlich an Bewohner bzw. Menschen mit einem regelmäßigen Aufenthaltsort in Schleswig-Holstein richten.

Im Rest Deutschlands war es jahrelang gar nicht möglich, eine Online-Casino-Lizenz zu erhalten. Dies änderte sich erst mit dem Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrages im Juli 2021. Seitdem können Online-Casinos unter strengen Voraussetzungen bundesweit gültige Konzessionen erhalten. Doch bislang hat sich erst ein einziger Anbieter eine solche Lizenz sichern können. Faktisch sind also auch heute noch fast alle Glücksspielanbieter in Deutschland illegal.

Online-Casino-Erstattung: Diese Gerichte positionierten sich verbraucherfreundlich

Online-Casinos, die in den vergangenen Jahren dennoch in Deutschland aktiv waren, haben überwiegend Glücksspiellizenzen aus EU-Ländern wie Gibraltar, Malta oder Zypern. Entsprechende Unternehmen argumentierten, aufgrund der EU-Dienstleistungsfreiheit auch in Deutschland Online-Casinos anbieten zu dürfen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat jedoch verkündet, dass dies falsch sei. Aus Verbraucherschutzgründen dürfen demnach nur Unternehmen mit deutschen Lizenzen Glücksspiel in Deutschland anbieten.

Auf Basis dieser eindeutigen Rechtslage gehen bereits Tausende Spieler gegen die illegalen Online-Casinos vor, um sich ihre Verlustsummen erstatten zu lassen. Für besonders großes Aufsehen sorgte vor allem ein Beschluss des Oberlandesgerichts Frankfurt. Die Frankfurter Richter haben sich vor wenigen Wochen auf Seiten der betroffenen Spieler positioniert, indem sie die Rückerstattung von Spielverlusten in Höhe von knapp 12.000 Euro an einen Spielsüchtigen für gerechtfertigt hielten.

Ähnlich wie die Frankfurter Richter haben sich deutschlandweit fast alle Gerichte, die sich mit entsprechenden Glücksspiel-Klagen befasst haben, positioniert. So sprachen unter anderem die Landgerichte in Aachen, Berlin, Bochum, Bremen, Düsseldorf, Essen, Freiburg, Hamburg, Mannheim, München, Verden und Wuppertal Glücksspielern eine Erstattung ihrer Spielverluste zu. Insgesamt haben sich weit mehr als 50 Amts-, Land- und Oberlandesgerichte in der Sache verbraucherfreundlich positioniert.

Risikofreie Rechtsdurchsetzung ist möglich

Auch Goldenstein Rechtsanwälte unterstützt deutsche Glücksspieler bereits seit Längerem dabei, ihre Verlustsummen aus illegalen Online-Casinos einzuklagen. Mit dem kostenlosen Schnellcheck der Kanzlei können betroffene Spieler in wenigen Schritten prüfen, ob sie Anspruch auf eine Rückerstattung ihrer Online-Casino-Verluste haben. Die Experten der Kanzlei prüfen die Angaben im Anschluss und beraten die jeweiligen Verbraucher kostenfrei und unverbindlich bezüglich ihrer rechtlichen Möglichkeiten in der Sache.

Klagen gegen Online-Casinos sind in vielen Fällen ohne Risiko möglich. Sogenannte Prozesskostenfinanzierer übernehmen nämliche sämtliche Verfahrens- und Anwaltskosten von Spielern und zahlen im Falle einer juristischen Niederlage sogar die Kosten der Gegenseite. Lediglich im Erfolgsfall werden Prozesskostenfinanzierer mit einer Provision an der fälligen Entschädigung beteiligt. Dadurch können Spieler ihre Verluste zurückverlangen, ohne dafür einen einzigen Cent in Anwalts- oder Gerichtskosten investieren zu müssen.

Prüfen Sie jetzt Ihren Anspruch:
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]