28.
Okt 2021

Autobanken verwendeten fehlerhafte Klauseln in Kreditverträgen

Wer sich ein Auto kauft, finanziert diese Anschaffung häufig mit Hilfe eines Kredits. Doch die Kreditverträge von namhaften Autobanken enthielten jahrelang fehlerhafte Klauseln, deren Inhalt Normalverbraucher ohne Fachwissen oft nicht nachvollziehen konnten. Davon können Verbraucher profitieren, indem sie ihre Kreditverträge auch heute noch widerrufen können, obwohl diese möglicherweise schon vor Jahren abgeschlossen wurden.

Europäischer Gerichtshof fällt Grundsatzurteil zu Kredit-Widerruf

Diesbezüglich hat sich der Europäische Gerichtshof (EuGH) im September eindeutig auf Seiten der Verbraucher positioniert. Die verantwortlichen Richter entschieden im Rahmen von mehreren Verfahren gegen die Volkswagen Bank, die Škoda Bank und die BMW Bank, dass jegliche Formulierungen in Kreditverträgen für Normalverbraucher verständlich formuliert werden müssen.

So monierten die EuGH-Richter beispielsweise, dass auch Personen ohne großes Finanzwissen nachrechnen können müssen, wie viel es sie kostet, wenn sie eine Kreditrate nicht rechtzeitig begleichen. Darüber hinaus müsse beispielsweise auch die Höhe einer vorzeitigen Kreditablösung für Finanzlaien jederzeit nachvollziehbar sein.

 

Kredit-Widerruf und Fahrzeug-Rückabwicklung ist möglich

Genau dies war in den begutachteten Verträgen allerdings nicht der Fall und auch Kredite von anderen Autobanken, z.B. der Mercedes-Benz-Bank, enthalten entsprechende Klauseln, die nicht rechtens sind.

Wer in den vergangenen Jahren einen Autokredit abgeschlossen hat, kann diesen deshalb auch heute noch wirksam widerrufen und das finanzierte Auto gegen die Auszahlung der vollständigen Kreditsumme inklusive gezahlter Zinsen an die verantwortliche Bank zurückzugeben.

Allerdings sollten sich Verbraucher mit einem Widerrufschreiben nicht direkt an die verantwortliche Bank wenden, sondern den bestehenden Kreditvertrag zunächst von einer Rechtsanwaltskanzlei prüfen lassen. Die Kanzlei Goldenstein übernimmt diesen Service kostenfrei und prüft unter anderem, ob der bestehende Vertrag unrechtmäßige Klauseln enthält.

Prüfen Sie jetzt Ihren Anspruch:
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]