Ihr Abgasskandal-Anwalt
und zuverlässiger Partner

Prüfen Sie jetzt Ihren Anspruch:

Goldenstein Rechtsanwälte – Ihr Abgasskandal-Anwalt

Der Dieselskandal weitet sich immer mehr aus und betrifft beinahe alle Automobilhersteller. Die Autobauer haben mehrere Millionen Fahrzeuge so manipuliert, dass diese die vorgeschriebenen Umweltrichtlinien nur auf dem Prüfstand einhalten. Dadurch wurden die PKW zugelassen, obwohl sie im normalen Straßenbetrieb unerlaubt viele Schadstoffe ausstoßen. Dieses Vorgehen ist nicht zulässig und hat unter anderem zu einem enormen Wertverlust der manipulierten Fahrzeugmodelle geführt. Als betroffener PKW-Halter haben Sie deshalb das Recht auf Schadensersatz.

Machen Sie unseren kostenlosen Online-Check und erfahren Sie in nur wenigen Minuten, welche Entschädigung Ihnen zusteht!

Hoher Schadensersatz möglich

Bei Rückgabe ihres Fahrzeuges erhalten Sie, je nach gefahrenen Kilometern, einen Großteil des ursprünglichen Kaufpreises. Alternativ können Sie Ihr Fahrzeug auch behalten und ca. 20 Prozent des Kaufpreises zurückbekommen.

Wir beraten kostenlos und unverbindlich

Füllen Sie einfach das nebenstehende Formular aus berechnen Sie Ihre mögliche Entschädigung in nur zwei Schritten. Wir beraten Sie komplett kostenlos und ohne Risiko.

Auch ohne Rechtsschutz risikofrei klagen

Sie sind nicht rechtsschutzversichert? Kein Problem. Dank unserer Finanzierungsmöglichkeiten ist eine Rechtsdurchsetzung auch ohne Versicherung risikofrei möglich.

Ihr verlässlicher Partner im Abgasskandal

Wir von Goldenstein Rechtsanwälte sind auf die Rechtsdurchsetzung im Abgasskandal spezialisiert und haben bereits über 42.500 zufriedenen Mandanten geholfen. Wir sind Ihr starker Partner und Anwalt im Dieselskandal.

Online-Check ausfüllen und Ergebnis sofort erhalten!
Bekannt aus:

Abgasskandal-Anwalt: Mit uns kommen Sie zu Ihrem Recht

Erfahren Sie jetzt, ob Ihr Fahrzeug vom Dieselskandal betroffen ist und wehren Sie sich gegen den Diesel-Betrug. Mit Goldenstein Rechtsanwälte haben Sie einen erfahrenen und starken Partner an Ihrer Seite. 

Füllen Sie dazu einfach unser Online-Formular aus und berechnen Sie sofort Ihre mögliche Entschädigung. Den Rest übernehmen wir. Ihre Daten werden direkt an uns übermittelt und unser Anwaltsteam prüft diese kostenlos und unverbindlich für Ihren individuellen Fall. Nach einem kostenlosen Erstgespräch können Sie entscheiden, ob Sie Ihre Ansprüche im Abgasskandal mit uns durchsetzen möchten. Dank unserer Finanzierungsmöglichkeiten müssen Sie auch ohne Rechtsschutz kein Risiko eingehen. Rechtsdurchsetzung war noch nie so einfach.

Unsere Mandanten machen es vor

28.257 €
Entschädigung

Bundesgerichtshof Karlsruhe

Für unseren Mandanten und seinen illegal manipulierten VW Sharan haben wir eine Entschädigung in Höhe von insgesamt 28.257,74 Euro erwirkt. Er hat das Fahrzeug im Jahr 2014 für gerade einmal rund 3.000 Euro mehr als Gebrauchtwagen mit einem Tachostand von 20.000 Kilometern gekauft und damit bis zum Zeitpunkt der Verhandlung 52.229 Kilometer zurückgelegt. Ein vergleichbares, nicht manipuliertes Auto wäre auf dem Gebrauchtwagenmarkt lediglich rund 12.700 Euro Wert gewesen.

31.121 €
Entschädigung

Landgericht Heilbronn

Unsere Mandantin hat für ihren manipulierten Audi Q5 eine Entschädigung in Höhe von 31.121,87 Euro erhalten. Das Fahrzeug wurde im Jahr 2016 zu einem Kaufpreis von 45.250 Euro erworben und hatte bis zum Tag der Verhandlung bereits 121.573 Kilometer zurückgelegt. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt würde ein vergleichbares, nicht manipuliertes Fahrzeug gerade einmal rund 22.000 Euro einbringen.

Ihre Entschädigung
???
xx.xxx €
Entschädigung

Ihre Entschädigung

Zögern Sie nicht und lassen Sie sich jetzt beraten, wie auch Sie Ihre maximale Entschädigung im Abgasskandal erhalten können. Unser Service-Team informiert Sie dazu kostenlos und unverbindlich.

Weitere Erfolge im Abgasskandal

audi/A6 Avant
Kaufjahr
2012
Km-Stand
79.415km
Verkaufswert:
15.000€
Entschädigung:
26.614€
Vorteil der Klage:
+11.614€
LG Freiburg | 8 O 113/21
audi/TT Roadster
Kaufjahr
2011
Km-Stand
85.361km
Verkaufswert:
12.500€
Entschädigung:
28.714€
Vorteil der Klage:
+16.214€
LG Frankfurt a.M. | 2-12 O 187/21
vw/Tiguan
Kaufjahr
2012
Km-Stand
79.349km
Verkaufswert:
15.000€
Entschädigung:
23.528€
Vorteil der Klage:
+8.528€
LG Heilbronn | 3 O 180/20
vw/Tiguan
Kaufjahr
2014
Km-Stand
85.555km
Verkaufswert:
12.700€
Entschädigung:
27.059€
Vorteil der Klage:
+14.359€
LG Berlin | 63 O 111/20
porsche/Macan S
Kaufjahr
2013
Km-Stand
74.392km
Verkaufswert:
36.800€
Entschädigung:
50.771€
Vorteil der Klage:
+13.971€
LG Ravensburg | 2 O 160/21

Wir sind Ihr Anwalt im Abgasskandal

Wir von Goldenstein Rechtsanwälte sind bestens mit der Durchsetzung von Verbraucherrechten im Dieselskandal vertraut und für die bisher wichtigste Entscheidung im Dieselskandal verantwortlich. Im Mai 2020 haben wir das erste Abgasskandal-Urteil vor dem Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe erwirkt und damit Fahrzeughaltern in ganz Deutschland zu Rechtssicherheit verholfen. Dabei war dieses Urteil nur ein Meilenstein unserer Erfolgsgeschichte im Dieselskandal. Als eine der führenden Kanzleien im Abgasskandal haben wir eine Vielzahl wegweisender Urteile erwirkt und damit mehr als 42.500 Mandanten zu hohen Entschädigungen verholfen.

Was andere über Uns sagen

4,5/5
(Aus 555 Bewertungen auf Google)
4,7/5
(Aus 93 Bewertungen auf Facebook)
4,6/5
(Aus 942 Bewertungen auf Proven Expert)
Bewertungen zu Uns
Dieter Schmidt
5/5
“Die Rechtanwaltskanzlei Goldenstein kann ich nur bestens weiter empfehlen. Sie haben in meinem Fall nach meinen persönlichen Eindrücken, alles richtig, kompetent und seriös abgewickelt. Mit dem erreichten Urteil und dem Ergebnis bin ich auch sehr zufrieden gewesen. Für die gute und schnelle Bearbeitung bedanke ich mich hiermit nochmals. Ich kann die Rechtanwaltskanzlei Goldenstein, jederzeit bestens weiter empfehlen. Ich glaube, hier werden sie stets richtig und kompetent vertreten.”
Thomas Schramm
5/5
“Ich kann hier nur eine Empfehlung aussprechen. Ich habe mich als Mandant nie alleine gelassen gefühlt und es wurde sich stets um mich bemüht. Alles in allem war meine Erfahrung sehr positiv mit dieser Kanzlei.”
Andre Hofmann
5/5
“Super diskrete unkomplizierte Abwicklung der Klage. Gern wieder!”
Marlen
5/5
“Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Beratung und Begleiten zu meinem Fall. Wir waren erfolgreich und die Kommunikation war zu jederzeit sehr freundlich und schnell. Ganz vielen Dank für Ihre Unterstützung!!!”
Klaus M.
5/5
“Haben das Mandat professionell und zu meiner größten Zufriedenheit erledigt!”
Uschi Hirschbichler
5/5
“Gute Kommunikation, man wusste immer was der Sachstand war und was die nächsten Schritte sind. Ohne sie hätten wir nichts bekommen. Durch ihre Hilfe haben wir eine Entschädigung erhalten.”
Friedrich Glück
5/5
“Besonders hervorzuheben sind für mich die problemfreie und komfortable Abwicklung sowie die sehr gute Kommunikation zu den Hintergründen und dem Verfahrensstand. Sehr empfehlenswert.”
der Arbeiter
5/5
“Die Erfassung der Daten, die weitere Kommunikation und Abwicklung war einwandfrei und klar strukturiert. Ohne juristische Kenntnisse wäre es für mich bestimmt schwer gewesen, eine Entschädigung zu erhalten. Ich freue mich sehr, dass alles so gut geklappt hat und kann die Kanzlei nur weiterempfehlen!”
Anonym
5/5
“Klare sachliche Sprache, gute lfd. Information und zügige Bearbeitung.”

Diese Hersteller sind vom Abgasskandal betroffen

Mit VW begann der Dieselskandal, nachdem in zahlreichen Modellen des Autoherstellers unzulässige Abschalteinrichtungen gefunden wurden. Nur kurze Zeit später gerieten auch andere Hersteller unter Verdacht, ihre Diesel-Fahrzeuge illegal manipuliert zu haben. Denn auch Autobauer wie Opel oder die VW-Tochterunternehmen Audi, Seat und Skoda verbauten manipulierte Motoren in ihren PKWs. Audi entwickelte sogar eigene Schummelmotoren, die in hochmotorisierten Audi-, VW- und Porsche-Modellen zum Einsatz kamen. 

Der Dieselskandal weitete sich mit den Jahren immer weiter aus und nach und nach kamen weitere Details ans Licht: So hatte auch Mercedes eigene Abschalteinrichtungen entwickelt und damit die Abgasreinigung zahlreicher Diesel-Autos illegal manipuliert. Seit 2020 ist zudem bekannt, dass auch Fiat in den Abgasskandal verwickelt ist. Damit startete ein neues Kapitel im Dieselgate. Denn nun ist klar, dass nicht nur PKW betroffen sind, sondern auch Hunderttausende Wohnmobile

Wer ein betroffenes Fahrzeug besitzt, hat Anspruch auf Schadensersatz. Unsere Kanzlei Goldenstein Rechtsanwälte hat im Mai 2020 das erste Dieselskandal-Urteil vor dem BGH erwirkt und tausenden zufriedenen Mandanten erfolgreich geholfen. Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Anwälten im Abgasskandal kostenlos zu Ihrem individuellen Fall beraten.

So einfach kommen Sie zu Ihrem Recht

Sie reichen Ihre Daten ein, wir erledigen den Rest
1.
Füllen Sie das Online-Formular aus, um Ihren Anspruch zu überprüfen und an uns zu übermitteln.
2.
Unser Anwaltsteam prüft Ihre Daten kostenlos und risikofrei und fragt falls nötig weitere Daten ab.
3.
Wir setzen Ihre Ansprüche zügig und gewissenhaft durch.
4.
Sie erhalten Ihr Geld und lassen die Korken knallen. Die Gerechtigkeit siegt.

Weitere Themen im Abgasskandal

Neuigkeiten zum Abgasskandal

06.
Feb

Sind Glücksspiellizenzen aus Zypern in Deutschland gültig?

Zypern zählt neben Malta und Gibraltar zu den europäischen Ländern mit den meisten Online-Glücksspielanbietern. Dank sehr liberaler Steuer- und Glücksspielgesetze hat die Mittelmeerinsel in den vergangenen Jahren viele Unternehmen aus […]

Mehr erfahren
03.
Feb

Abgasbetrug in Österreich: VW verhindert OGH-Urteil

Im Mai 2020 entschied der deutsche Bundesgerichtshof (BGH) im Rahmen eines Verfahrens von Goldenstein Rechtsanwälte, dass die Halter von illegal manipulierten Diesel-Fahrzeugen Anspruch auf Schadensersatz haben. Mehr als sieben Jahre […]

Mehr erfahren
02.
Feb

Deutsche Roulette-Spieler erhalten ihre Verluste zurück

Roulette ist eines der bekanntesten Glücksspiele und darf in keinem namhaften Casino fehlen. Im Netz ist Roulette in Deutschland allerdings komplett verboten, sofern Echtgeldeinsätze möglich sind. Daran ändert auch der […]

Mehr erfahren
01.
Feb

Ab heute gibt es neue Diesel-Fahrverbote in München

Heute tritt ein neues Diesel-Fahrverbot in München in Kraft. Ab sofort dürfen Diesel-Fahrzeuge der Abgasnorm Euro 4 oder darunter die Umweltzone im Mittleren Ring nur noch mit Ausnahmegenehmigung befahren. Schon […]

Mehr erfahren
31.
Jan

Klagen gegen Glücksspielunternehmen: Verbraucher erhalten mehr Geld zurück, als sie verloren haben

Die Rechtslage ist eindeutig: Bis zum Juli 2021 waren virtuelle Automatenspiele, Online-Casinos und Poker-Websites in Deutschland nur in Schleswig-Holstein erlaubt. Dennoch warben viele Glücksspielunternehmen auch vor 2021 bereits bundesweit um […]

Mehr erfahren
30.
Jan

Auch der Mercedes Marco Polo ist vom Dieselgate betroffen

Wohnmobile sind bereits seit Jahrzehnten im Trend. Das hat auch Mercedes-Benz frühzeitig erkannt und mit dem Marco Polo ein hauseigenes Reisemobil auf den Markt gebracht. Der Marco Polo wird auf […]

Mehr erfahren
27.
Jan

Viele Online-Casinos besitzen keine deutsche Glücksspiellizenz

Online-Casinos sind in Deutschland unter Umständen erlaubt. Allerdings müssen sich die Betreibergesellschaften der jeweiligen Websites zuvor eine deutsche Glücksspiellizenz sichern. Wer nicht im Besitz einer solchen Konzession ist, ist in […]

Mehr erfahren
26.
Jan

Forster-Wohnmobile wurden illegal manipuliert

Mit Forster hat das große Wohnmobilunternehmen Eura Mobil vor mehr als zehn Jahren eine neue Marke in der Camping-Szene integriert, die nach dem Naturforscher Georg Forster benannt wurde. Wenn dieser […]

Mehr erfahren
25.
Jan

Welche Online-Glücksspiellizenzen sind in Deutschland erlaubt?

In Deutschland ist es seit knapp eineinhalb Jahren möglich, sich um eine bundesweit gültige Online-Glücksspiellizenz zu bewerben. Eine solche Konzession ermöglicht es Unternehmen, hierzulande legal virtuelle Automatenspiele, Online-Casinos oder Poker-Websites […]

Mehr erfahren
24.
Jan

BGH-Entscheidung zu Audi-Dieselgate steht noch immer aus

Wegen des Abgasskandals wurde Audi bereits mehrfach höchstrichterlich zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt. Allerdings ging es dabei bislang stets um Audi-Fahrzeuge, in denen Diesel-Motoren von Volkswagen verbaut wurden. Grundsatzurteile wegen […]

Mehr erfahren
23.
Jan

Erstes staatliches Online-Casino startet in Deutschland

Seit die Glücksspielgesetze in Deutschland im Juli 2021 novelliert wurden, können sich Unternehmen erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik um bundesweit gültige Online-Glücksspiellizenzen bewerben. Dies ist bislang bereits mehr als […]

Mehr erfahren
20.
Jan

Karmann-Camper sind vom Abgasskandal betroffen

Seit 1977 fertigt Karmann Reisemobile. Das deutsche Unternehmen ist vor allem für seine Camping-Vans bekannt. In der Campingszene genießen die Fahrzeuge von Karmann eigentlich einen sehr guten Ruf. Allerdings werden […]

Mehr erfahren
19.
Jan

Sind Echtgeldeinsätze bei Online-Kartenspielen erlaubt?

Kartenspiele wie Solitaire, Poker oder Blackjack sind auch im Internet sehr beliebt. Dort können Kartenspieler ihr Glück und Können sogar nicht nur gegen Computer, sondern teilweise auch im Duell mit […]

Mehr erfahren
18.
Jan

Verwaltungsgericht könnte im Februar neue Diesel-Rückrufwelle einleiten

Ab Februar wird sich das Schleswig-Holsteiner Verwaltungsgericht mit verschiedenen Klagen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) befassen. Konkret geht es darum, ob die Flensburger Behörde mehreren PKW-Modellen von […]

Mehr erfahren
17.
Jan

Virtuelle Automatenspiele: Verluste können zurückgefordert werden

Virtuelle Automatenspiele – sogenannte Slots – zählen zu den beliebtesten Glücksspielen im Internet. Bundesweit legale Glücksspielangebote dieser Art gibt es allerdings erst seit vergangenem Jahr. Wer vorher bereits an virtuellen […]

Mehr erfahren
16.
Jan

Kommen 2023 neue Diesel-Fahrverbotszonen in Deutschlands Städte?

Vor einigen Jahren waren Diesel-Fahrverbote eines der größten Aufreger-Themen in Deutschland. In fast jeder Großstadt standen damals Fahrverbotszonen zur Debatte und an einigen Orten wurde dies auch zur Realität. Mittlerweile […]

Mehr erfahren
13.
Jan

Das müssen deutsche Verbraucher über Online-Poker wissen

Der deutsche Pokerspieler Fedor Holz hat zunächst online an Turnieren teilgenommen und später auf großen Poker-Veranstaltungen Preisgelder in Höhe von mehr als 36 Millionen US-Dollar gewonnen. Viele deutsche Pokerspieler versuchen […]

Mehr erfahren
12.
Jan

Tesla-Reichweite: Rechtsansprüche wegen falscher Angaben bestehen

Tesla gilt als Pionier der Elektromobilität. Doch die E-Autos des US-Unternehmens halten nicht immer, was ihren Besitzern vor dem Kauf versprochen wurde. So liegt die Reichweite einiger Tesla-Fahrzeuge im Normalbetrieb […]

Mehr erfahren
11.
Jan

So werden Online-Glücksspiel-Erstattungen berechnet

Bis heute ist Online-Glücksspiel in Deutschland nur sehr eingeschränkt erlaubt. In den vergangenen Jahren waren virtuelle Automatenspiele, Online-Casinos und Poker-Websites außerhalb von Schleswig-Holstein sogar vollständig verboten. Weil illegale Glücksspielunternehmen dennoch […]

Mehr erfahren
10.
Jan

Diesel-Betrug: Schadensersatz auch bei fahrlässiger Schädigung?

In der Vergangenheit stellten die Richter am Bundesgerichtshof (BGH) klar, dass Schadensersatzansprüche wegen des Abgasskandals nur bei einer sittenwidrigen – also mutwilligen – Schädigung bestehen. Allerdings ist es nicht immer […]

Mehr erfahren
09.
Jan

Online-Karten-, Tisch- und Würfelspiele sind in Deutschland verboten

Roulette, Blackjack und Seven Eleven zählen zu den beliebtesten Glücksspielen der Welt. Doch in Deutschland sind Karten-, Tisch- und Würfelspiele im Internet bis auf wenige Ausnahmen komplett verboten. Daran ändert […]

Mehr erfahren
06.
Jan

Werden noch immer Fahrzeuge wegen des Abgasskandals zurückgerufen?

Der Abgasskandal wurde vor mehr als sieben Jahren bekannt. Längst ist klar, dass neben Volkswagen auch viele weitere Hersteller ihre Diesel-Fahrzeuge illegal manipuliert haben. Teilweise kam es fast wöchentlich zu […]

Mehr erfahren
05.
Jan

Wie viele Online-Glücksspielunternehmen haben 2022 eine Lizenz erhalten?

Im Sommer 2021 trat der neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft. Dadurch wurde es Unternehmen in Deutschland erstmals möglich, sich um bundesweit gültige Lizenzen für virtuelle Automatenspiele, Online-Casinos und Poker-Websites zu bewerben. […]

Mehr erfahren
04.
Jan

Carado-Wohnmobile wurden manipuliert

Auf seiner Website wirbt der Wohnmobilhersteller Carado mit dem Slogan “Einfach clever reisen”. Doch für einige Carado-Fahrzeuge könnte diese Reise bald ein ziemlich abruptes Ende nehmen. Auch Carado-Wohnmobile sind nämlich […]

Mehr erfahren
03.
Jan

Bundesweites Ranking: In diesen Städten gibt es die meisten Blitzer

Wer gegen geltende Geschwindigkeitsbegrenzungen verstößt, muss mit Bußgeldern oder sogar einem Führerscheinentzug rechnen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, geblitzt zu werden, in einigen deutschen Städten deutlich höher als in anderen. Das […]

Mehr erfahren
02.
Jan

Baldiges EuGH-Urteil betrifft auch Fiat-Dieselgate

Mitte 2022 gab die Generalanwaltschaft des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) im Rahmen eines Schlussantrages bekannt, dass selbst eine fahrlässige Schädigung ausreicht, um Schadensersatzansprüche wegen des Abgasskandals zu rechtfertigen. In den kommenden […]

Mehr erfahren
30.
Dez

So helfen Prozesskostenfinanzierer bei der Rückforderung von Spielverlusten

In den letzten Jahren haben deutsche Verbraucher bundesweit viel Geld im Internet verzockt, obwohl Online-Glücksspiel bis vor kurzem nur in Schleswig-Holstein erlaubt war. Für betroffene Spieler gibt es jedoch gute […]

Mehr erfahren
29.
Dez

Chausson-Wohnmobile sind vom Dieselgate betroffen

Chausson feiert im kommenden Jahr 120-jähriges Bestehen. Als Zulieferer für die Automobilwirtschaftet gestartet, stellt das französische Unternehmen seit den 1940er Jahren auch eigene Fahrzeuge her. Mittlerweile ist Chausson auf den […]

Mehr erfahren
28.
Dez

Online-Blackjack-Verluste können zurückgefordert werden

Blackjack zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Glücksspielen der Welt. Auch im Netz versuchen viele Deutsche, mit ihren virtuellen Karten näher an 21 Punkte heranzukommen als der jeweilige Websitebetreiber. Doch […]

Mehr erfahren
27.
Dez

Die wichtigsten Dieselskandal-Entscheidungen des Jahres 2022

Mehr als sieben Jahre nach dem Bekanntwerden des Abgasskandals befassen sich Europas oberste Zivilrichter noch immer mit Detailfragen im Zusammenhang mit bestehenden Schadensersatzansprüchen von betroffenen Fahrzeughaltern. Auch 2022 wurden daher […]

Mehr erfahren